Claudia Janet Birkhoz

Alternative content


Claudia Janet Birkholz plays Eric Satie

@title

N E W S

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Konzertreihe zu „Sylvette,Sylvette,Sylvette. Picasso und das Modell“

Begleitend zu der vom 22.Februar bis 22.Juni 2014 stattfindenden Picasso-Ausstellung der Kunsthalle Bremen veranstaltet Realtime - Forum Neue Musik ebendort drei Konzerte.

Freitag, 23.Mai 2014, 19.00 Uhr Sounding pictures, moderiertes Konzert mit Vertonungen von Bildern der Ausstellung

An diesem Abend werden Kompositionen uraufgeführt werden, die die Komponisten Jamilia Jazylbekova, Erwin Koch-Raphael und Kazuyo Nozawa nach Bildern von Pablo Picasso und Paul Klee geschrieben haben. Mit dabei sind zwei Vertonungen von Bildern der Sylvette- Ausstellung, bei denen das Publikum in einer Abstimmung erraten darf, welches Werk zu welchem Bild gehört.

Ausführende: „Trio Axis“, Lydia Hammerbacher (Klavier) , Claudia Janet Birkholz (Klavier)

Die Komponisten werden anwesend sein.

Moderation: Claudia Janet Birkholz

Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse der Kunsthalle (18€/erm.19€)

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Samstag, 1. März 2014, im Rahmen des Familientages der Kunsthalle

Spieglein, Spieglein an der Wand...

Ein Konzert für Kinder und mit Kindern

Kinder einer Bremer Grundschulklasse werden das eigens für dieses Konzert komponierte Stück „Spieglein, Spieglein“ für Flügel, toy-piano, Kalimba, Spiegel und Spielzeug von Claudia Janet Birkholz einstudieren und uraufführen.

Außerdem wird es das Werk „Goldfishs halber Weltmarsch“ von Manuela Kerer für Sopran, toy-piano, Kinderinstrumente und Violoncello zu hören geben. ( Ausführende sind: Marina Szudra (Sopran)Clovis Michon (Violoncello) und Claudia Janet Birkholz (toy-piano und Kinderinstrumente)

Den Abschluss wird dann wieder die beliebte Mitmachaktion bilden. Große und Kleine die Spaß daran haben Klänge auszuprobieren und sie in einer geleiteten Improvisation zusammen mit anderen Konzertbesuchern zu Gehör zu bringen sind herzlich eingeladen.

15 Uhr, Cage-Raum

Eintritt: Tageseintritt Familientag

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Donnerstag, 28. November 2013, Bayreuth

Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne, Friedrichstraße 2

"100 Jahre Avantgarde"

Gesprächskonzert mit Werken von A. Skrjabin, A. Schönberg, G. Crumb, G. Ligeti, S. Newski, Ch. Herndler

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Samstag, 24. August 2013, 19.30 Uhr, Kunsthalle Bremen

„Die Linie des Lebens“ – moderiertes Konzert mit Lesung

Werke von György Ligeti, Sergej Newski, Hans Otte und Claudia Birkholz Raum-Klanginstallation von Anton Wassiliev

Lesung der Siegertexte des bundesweiten Literaturwettbewerb zum Thema “Linie des Lebens – Lebenslinien” Studierende der HfK, die die Linie im Oktober 2012 gemalt haben, werden sie zur Live-Musik weiß überstreichen.

Eintrittspreis: € 12,– / erm. € 8,– Karten an der Kasse der Kunsthalle Bremen

Sonntag, 25. August 2013, 15 Uhr, Kunsthalle Bremen

Musikalisches Happening für Kinder und Familien

Im Rahmen eines Kinderkonzerts werden Werke für Toy-Piano und Klavier aufgeführt, Kinder zeichnen mit Rollkoffern eine akustische Linie des Lebens. Währenddessen und danach sind Kinder, Familien und alle Interessierten eingeladen, sich an musikalischen Improvisationen mit Alltagsgeräten und am Konzertflügel sowie am Überstreichen der Linie des Lebens zu beteiligen.

Eintrittspreise: Kinder € 5,–/ Erwachsene € 8,–

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

28.Mai 2013 - 6.Juni 2013 Japan- Tournee

29.Mai 2013, 18.00 Kyoto City University of Arts, lecture and concert

31.Mai 2013, 18.00 Yamaguchi University, lecture and concert

2.Juni 2013, 14.00 Oita Art cafe the bridge, lecture and concert

5.Juni 2013, 15.00 Kyoto City university of Arts, masterclass

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

5.Mai 2013 um 12.00 Uhr

"Realtime- Junge Musik im Speicher XI"

Studierende der Hochschule für Künste spielen Werke für Klavier und Violoncello von George Crumb (USA) , György Kurtág ( Ungarn) , Toru Takemitsu( Japan) und Costas Tsougras (Griechenland).

Moderation Claudia Janet Birkholz.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

15.Februar 2013, 19.30 Uhr, Kunsthalle Bremen

Zur Finissage der Hundertwasser-Ausstellung : Werke von G. Crumb, G.F. Haas, Y. Kakinuma, G. Ligeti, M.Maierhof, C. Birkholz

Ort: Kunsthalle Bremen

Veranstaltet von Realtime - Forum Neue Musik

Ausführende: Studierende der HfK Bremen und Claudia Birkholz

Moderation: Claudia Birkholz

Eintritt:30,- Euro/ erm.23,-Euro Karten und VVK in der Kunsthalle Bremen

::::::::::::::::::::::::::::::::::::

10.Februar 2013, 12.00 Uhr, Speicher XI- Auditorium

Im Rahmen der Hochschultage: Realtime- Junge Musik im Speicher XI

Studierende spielen Kammermusik von S. Gubaidulina,G. Ustvolskaja und G. Crumb

Der Eintritt ist frei

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

8.September 2012 "Happy Birthday John!"

" Ein Tag mit John Cage" zu seinem 100. Geburtstag am 5.September

Ort: Kunsthalle Bremen

Veranstaltet von "Realtime - Forum Neue Musik"

Partner: Kunsthalle Bremen, HfK Bremen, Shakespear-Company Bremen

Idee und Planung: Claudia Birkholz, Anke Fischer-Reymers

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Endlich erschienen!

Die neue CD "Ottes Klänge" ist ab sofort erhältlich.

"Das Buch der Klänge" (1979-1982) von Hans Otte als Live-Mitschnitt des Konzertes vom Mai 2010 aus dem Sendessaal Bremen.

Presse: » ... (Hans Ottes) ›Buch der Klänge‹ zauberte die Bremer Pianistin mit Klangfarben, die im Gedächtnis haften bleiben.«

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

" Klang im Kopf!" kommt nach Österreich ( Anton Bruckner Universität Linz)

  1. März 2012, 10.00 Uhr A. Bruckner Universität, Wildbergstraße 18, Linz (A) WIEG22 / Kleiner Saal workshop

  2. März 2012, 17.00 Uhr A. Bruckner Universität, Wildbergstraße 18, Linz (A) WIEG22 / Kleiner Saal Lecture und Diskussion

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die neue CD "Ottes Klänge" ist ab sofort erhältlich.

"Das Buch der Klänge" (1979-1982)von Hans Otte als Live-Mitschnitt des Konzertes vom Mai 2010 aus dem Sendessaal Bremen.

Presse: » ... (Hans Ottes) ›Buch der Klänge‹ zauberte die Bremer Pianistin mit Klangfarben, die im Gedächtnis haften bleiben.«

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Klagenfurt (A) , 3.11.2011, 19.30 Uhr , Internationales Zentrum für zeitgenössische Musik

"electric dreams" Werke von C. Birkholz, H. Cowell, V. Giusti, G.F. Haas, M.Maierhof

Klagenfurt (A), Konservatorium, 4.11.2011, 10.00-14.00 Uhr

workshop : Klang-Stille-Geräusch/ Wie funktioniert unsere Wahrnehmung?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

»Claudia Birkholz creates an aura with her unconventional style of playing which achieves yet another dimension in her concerts through her amazing stage presence. Every composition is given a new clarity and depth through her playing and the composer, and his creation, brought to life for the audience«.

„Claudia Birkholz schafft mit ihrem außergewöhnlichen Spiel eine Aura, die in ihren Konzerten durch ihre besondere Bühnenpräsenz weitere Dimension erhält. Durch Claudia Birkholz' Spiel bekommt jede Komposition eine ungeahnte Tiefenschärfe, die den Komponisten und sein Schaffen präsent werden lassen.“

Burkhard Friedrich, Composer / Komponist




©Copyright Claudia Janet Birkholz 2014 RSS

contact@claudiabirkholz.com